Buchtipp: Vom Übersetzen zum Simultandolmetschen

with No Comments

Handwerk und Kunst des zweitältesten Gewerbes der Welt

von Jürgen Stähle, Roger Willemsen (Vorwort)

Jürgen Stähle ist seit bald 40 Jahren Simultanübersetzer: Er reiste mit Willy Brandt durch die Welt und lieh Barack Obama seine deutsche Fernsehstimme.
Auf über vierhundert Seiten breitet Jürgen Stähle sein Wissen über das Übersetzen aus, als Handwerk wie als Kunst des zweitältesten Gewerbes, wie es im Untertitel seines Buches heißt.

Jürgen Stähle beschäftigt sich nicht mit dem Übersetzen von Belletristik oder Lyrik; als Simultandolmetscher fächert er all die Schwierigkeiten auf, die dem einsamen Mann oder der einsamen Frau in der Dolmetscherkabine widerfahren können und versucht Wege aus dem täglichen Dilemma der fast simultanen sprachlichen Übertragung von einer Sprache in die andere zu weisen, und er möchte den interessierten Zuhörer aufklären. Denn immer wieder werden ihm Fragen gestellt, ob es nicht Hexenwerk sei, was dort passiert und ob der Dolmetscher überhaupt den Sinn eines Textes in so kurzer Zeit erfassen könne. Das sind Fragen, die den erfahrenen Übersetzer besonders erbosen, denn – so seine These – wer Wort für Wort von einer Sprache in die andere umcodiert und nicht vom Sinnzusammenhang ausgeht, wird niemals die Kunst des Übersetzens beherrschen.

“Die Sprachen sind ja nur die Instrumente, auf denen man spielt. Die Sprache ist für mich, was für den Pianisten der Flügel ist, ihm den hinzustellen heißt ja nicht, dass er spielen kann.”

(Text: Auszüge aus einem Beitrag im Deutschlandfunk)

Klappentext: Übersetzen ist Entscheiden. Simultandolmetschen ist blitzschnelles Entscheiden. Erst beim Übersetzen offenbaren Text und Rede ihre sprachliche Qualität. Und: Nur exzellente Übersetzer können gute Simultandolmetscher sein. Aber wie geht das – gleichzeitig hören und sprechen? Kann der Dolmetscher dabei noch über Inhalte nachdenken? Zumal: Ein guter Simultandolmetscher ist immer einen Satz voraus. Grimme-Preisträger Jürgen Stähle, Simultandolmetscher für ZDF, ARD und ARTE, führt hier mit großer Kenntnis und Esprit in die Welt des Dolmetschens und Übersetzens ein. Ein aus der Praxis geschriebenes Lesebuch für Studenten und Sprachlehrer, auch für den interessierten Nachwuchs – und für jeden, der einen tieferen Einblick in die Mechanismen von Sprache und Sprechen, vom Übersetzen als Überwindung der Sprachgrenzen gewinnen möchte.

Franz Steiner Verlag, € 29,90

Leave a Reply

five × 2 =